Allgemeiner Druidenguide + 2 Decks (Midrange+Tokendeck) (Wild deck)

2014-03-13 22:21:06 (Updated: 2014-03-13 22:21:06)
Coût Santé Attaque Mechanics Types de cartes
Minions
Spells
Weapons

Hi!

 

Ich möchte euch hiermit einen Gesamtüberblick über den Druiden geben und am Ende 2 meiner erfoglreichsten Decks vorstellen. Ich versuche mich so gut es geht auf deutsche Begriffe zu beschränken, was mir vermutlich aber nicht immer immer gelingen wird. Hoffe es bleibt trotzdem verständlich. Viel Spaß beim lesen!
 

    1. Heldenfähigkeit

Changeforme ist eine der stärkeren Heldenfähigkeiten, da wir mir ihr aktiv ins Spielgeschehen einmischen können. Generell würde ich sie als ein wenig schwächere Magierfähigkeit bezeichnen, da das Problem haben, selbst angreifen zu müssen und dadurch selbst Schaden erleiden wenn wir Kreaturen angreifen. Wie bei der Magierfähigkeit erlaubt uns  Changeforme allerdings einen Schaden auf Kreaturen zu machen, was oft dazu führt, dass wir gute Trades bekommen.


 
    2. Karten

2.1 Druidenkarten in der Übersicht

Ich werde mich bei der Sicht auf die Wertigkeit der Karten was Arena angeht, ab und zu auf die Wertungsliste Neutraler Karten von TrumpSC beziehen. Diese Liste findet ihr hier.

  • Innervation Constructed: Wir starten mit einer der stärksten Druidenkarten die eigentlich in jedes Deck gehört. Sie erlaubt uns weit früher starke Kreaturen aufs Feld zu bringen, was oft dazu führt, dass unser Gegner viele Karten aufwenden muss, um sie los zu werden. In vielen Situationen können wir dadurch ein Spiel snowballen und früh gewinnen. 
    Arena: Hier verliert die Karte stark an Wertigkeit, da die Kreaturenqualität in Arenadecks oft nicht so hoch ist. Hier würde ich Kreaturen der Kategorie "Good" und besser über  Innervation wählen.

  • Éclat lunaire Sowohl in Constructed als auch in Arena eine schlechte Karte. Ein Schaden ist einfach zu wenig um dafür eine Karte zu verschwenden.

  • Sauvagerie Constructed: Eine Combokarte die uns zwingt  Griffe und  Morsure ins Deck zu packen. Für eine Kombokarte macht sie einfach zu wenig und ist in den absolut meisten Decks nicht spielbar. 
    Arena: Hier sogar noch schlechter, da wir nicht wissen was für Karten wir bekommen. Finger weg!

  • Griffe Eine solide Karte die uns oft erlaubt 2-Drops (2 Mana Kreaturen) aus dem Spiel zu nehmen und durch die geringen Kosten uns trotzdem noch erlaubt eigene Kreaturen zu spielen. In Arena würde ich sie unter "Exellent" einorden. 

  • Acclimatation Constructed: Gegen sehr Lategame lastige Decks durchaus spielbar, nach dem  Suprétincelle nerf. Ich persönlich bin kein Fan, da aus meiner Sicht die Nachteile den Vorteil überwiegt. Nur in sehr spezifische Decks passend.
    Arena: Absoluter Müll

  • Marque du fauve Constructed: Sie macht einfach zu wenig. Wenn ihr euren Kreaturen   geben wollt greift lieber zu   Protectrice solfurie oder  Défenseur d’Argus. Oftmals eine tote Karte auf der Hand die einfach zu Situativ ist. 
    Arena: Hier besser, aber nur unewsentlich. Nur über "Average" Karten wählen

  • Croissance sauvage Zu langsam! Wir bekommen den Vorteil nur im Earlygame und da brauchen wir meistens unseren gesamten Zug dafür. In der Zwischenzeit bekommt unser Gegner Boardcontrol von uns geschenkt. Der eine Manakristall mehr ist es nicht wert dafür jede Runde von hinten spielen und erstmal wieder aufholen zu müssen.

  • Puissance du fauve Constructed: Ein gutes Beispiel für eine Karte die in manchen Decks schlecht und in anderen Hervorragen ist. Nichts für Controldecks, sehr gut für Tokendecks (siehe 3. Decks). 
    Arena: Sehr gute Karte. Einzuordnen bei "Exellent"

  • Colère Ein vielseitigerer   Éclair de givre. Darf in keinem Deck fehlen.

  • Marque de la nature Siehe   Marque du fauve. Nur schlechter. Wir traden zu oft 2 für 1.

  • Toucher guérisseur Constructed: Findet den Weg in manche Anti-Rush Decks. Aus meiner Sicht macht   Ancien du savoir hier aber den besseren Job. Nur wenn ihr wisst, dass ihr gegen viele Rush-Down Decks spielt. 
    Arena: Nutzlose Karte. 

  • Rugissement sauvage Constructed: Wird einmal in fast jedem Druidendeck gespielt. Hauptsächlich für die Combo mit   Force de la nature 
    Arena: Nicht sehr gut. Nur nützlich wenn man ohnehin schon am Gewinnen ist. 

  • Âme de la forêt Zu Situativ! Nur in sehr spezifischen Decks sinnvoll

  • Balayage Constructed: Bester Schadenszauber des Druiden! Gehört in jedes Deck! 
    Arena: Es gibt keine Karte, die ich über   Balayage wählen würde. Immer mitnehmen!

  • Gardien du bosquet Constructed: Noch eine sehr gute Karte die Hauptächlich durch ihre Flexibilität besticht. Silence für Buffs und Kreaturen wie   Golem des moissons und  Cairne Sabot-de-Sang ist sehr wichtig. 
    Arena: Auch gut, aber nicht ganz so gut. Ich würde sie zwischen "Exellent" und "Good" einordnen.

  • Morsure Zu hohe Manakosten. Im vergleich zu   Griffe wo wir für 1 Mana +2+2 bekommen müssen wir hier 4 Mana für +4+4 bezahlen. Zu ineffizient!

  • Druide de la Griffe Der beste 5-Drop ingame. Sehr flexibel und bessere Werte als vergleichbare Karten ohne Wahlmöglichkeit. In Arena nach   Balayage Wahl Nr. 2

  • Météores Diese Karte hat ein großes Problem: Zu gute Konkurrenz.   Balayage Macht fast das gleiche, nur besser. In Arena aber eine solide Wahl.

  • Nourrir Auch hier ist die starke Konkurrenz ein riesien Problem. Da wir fast nie dazu kommen für die 2 Manakristallwahl Verwendung zu finden, ist   Ancien du savoir hier immer die bessere Möglichkeit.

  • Feu stellaire Constructed: Zu teuer! Wir finden in Constructed oft keine Verwendung, da die Karte meistens unseren gesamten Zug ausfüllt. 
    Arena: Spielbar, aber nicht toll. Zwischen "Good" und "Average" einzuordnen.

  • Force de la nature Constructed: Siehe   Rugissement sauvage . Meist 1x im Deck für die Combo. 
    Arena: Besser als die common Epics schlechter als die andern Druiden-Epics.

  • Ancien du savoir In beiden Spielvarianten eine super starke Karte. Die Möglichkeiten sich zu Heilen oder Karten zu ziehen in Verbindung mit einer 5/5 Kreatur macht sie gegen Control und Rush Decks zu Idealen Wahl. 

  • Ancien de la guerre Constructed: Zu viele gute Alternativen! Es gibt einfach zu viele Karten die für das Mana mehr können als nur nen großen  
    Arena: Nach  Ancien du savoir die 2. beste Epic Wahl

  • Protecteur Écorcefer Constructed: Siehe   Ancien de la guerre
    Arena: Eine gute Wahl, wenn man nicht zu viele ins Deck packt. Limit 2-3 max

  • Cénarius Constructed: Eine Gute Klassenlegendary, aber kein muss. Ich persönlich Spiele lieber   Ragnaros, seigneur du feu oder  Ysera  
    Arena: Ich würde sie knapp unter "Best" einordnen. 

 

2.2 Neutrale Karten die mit dem Druiden harmonieren

    3. Decks

 

Kommen wir zum interessanten Teil des Guides. Meinen Decks. Meine 2 Lieblingsdecks, die ich hier auch beide vorstellen möchte sind zum einen ein sehr flexibeles Midrangedeck, welches je nachdem was gerade beliebt ist anpassen kann. Das andere ist ein Combo-Token Deck. Beide Mit beiden Decks habe ich schon erfolgreich den Legend-Rang erspielt.
 

3.1 Midrage Druidendeck

Das erste Deck was ich euch vorstellen möchte ist ein Migame Deck. Der riesen Vorteil dieses Decks ist, dass man es mit kleinen Änderungen sehr schnell anpassen kann je nachdem welche Decks im Ranked gerade beliebt sind. Zur Zeit sind das bei mir die Rushdecks, daher fangen wir mit der Anti-Rush Version dieses Decks an (welche ihr komplett aufgelistest rechts am Rand sehen könnt) und Arbeiten uns zur Late-Version vor.

Neben den sehr starken Druidenkarten (  Innervation  Colère  Balayage  Gardien du bosquet  Druide de la Griffe  Ancien du savoir ) liegt das Hauptaugenmerk dieser Version darauf früh gut   -Kreaturen ins Feld zu führen um den Gegner zu zwingen schlecht zu Traden und gleichzeigtig unsere Lebenspunkte zu beschützen.   Protectrice solfurie  Défenseur d’Argus und  Guetteur ancien sind hier der Schlüssel zum Erfolg. 

Bei Der Auswahl der Karten zu Beginn eines Matches solltet ihr alles daran setzten diese zu bekommen und nur Schadenszauber und   Innervation auf der Hand behalten.

 

Force de la nature und  Rugissement sauvage sollen wenn möglich in Verbindung miteinander gespielt werden und fühen oft zu einm sofortigem Sieg, da ihr so in einem Zug ohne Kreatur auf dem Feld 14 Schaden für 9 Mana hinbekommt. 4 Schaden Mehr als ein   Explosion pyrotechnique 

 

Wenn wir jetzt merken, dass weniger Rush-(und Rush-Down) Decks gespielt werden sondern zu gleichen Teilen Rush und Mid/Lategame Decks, passen wir unseres natürlich sofort an. Dies kann sehr Stufenweise geschehen. Macht einfach immer kleine Änderungen hin zur Lategame Version und schaut wie ihr damit klar kommt. In der dieser Folge würde ich die Änderungen vornehmen: 

Le Chevalier noir kann man auch schon vorher rein Packen, wenn man merkt, dass sehr viele   -Kreaturen gespielt werden.
 

 

3.2 Tokendeck

Das zweite Deck welches ich euch zeigen will ist ein Tokendeck. Ziel dieses Deck ist es so viele Kreaturen wie möglich aufs Feld zu bringen um sie dann mit   Puissance du fauve und  Défenseur d’Argus zu buffen und sie mit   Rugissement sauvage zu Kombinieren. Dadurch erreichen wir sehr früh sehr hohe Schadensspitzen für überraschende Siege. 

Da ich in dem Guide nur ein Deckliste haben kann und sich beide Decks doch sehr von einander unterscheiden findet ihr die Deckliste des Tokendecks findet ihr hier.

Wie ihr sehen könnt sind die meisten Kreaturen dieses Decks schwer zu töten oder beschwören selber Kreaturen. Sehr gut ist die Kombination von   Enseignante pourpre mit  Puissance du fauve, da zuerst eine 1/1 beschworen wird, die sofort gebuffed wird!

 

Écuyère d’Argent  Golem des moissons  Maître des diablotins Sind dabei der Schlüssel zum Erfolg. Ich solltet bei der Auswahl zu beginn eines Matches auf diese Karten hinarbeiten. 

 


Damit sind wir beim Schluss angekommen. Ich hoffe es war Hilfreich und ihr hattet Spaß beim lesen!

 

 

mfg

 

Ingrain


Quick info

Classe Druide Auteur Ingrian

Class cards
Nom de la carte
2x Innervation 0 0 0
1x Griffe 1 0 0
2x Colère 2 0 0
1x Rugissement sauvage 3 0 0
2x Balayage 4 0 0
2x Gardien du bosquet 4 2 2
2x Druide de la Griffe 5 4 4
1x Force de la nature 5 0 0
2x Ancien du savoir 7 5 5
Cartes neutres
Nom de la carte
2x Protectrice solfurie 2 2 3
1x Mage de sang Thalnos 2 1 1
2x Guetteur ancien 2 4 5
1x Prophète du Cercle terrestre 3 3 3
2x Golem des moissons 3 2 3
2x Yéti noroît 4 4 5
2x Défenseur d’Argus 4 2 3
1x Cairne Sabot-de-Sang 6 4 5
1x Sylvanas Coursevent 6 5 5
1x Ragnaros, seigneur du feu 8 8 8


Titre Auteur Classe Cartes Commentaires Likes Deck type Category Patch
Guest comments are closed

Here for your first time? Registration is easy! Just fill out the form on this website and you get your own weblog, webspace for your pictures, access to our forums and much more. Register now – it's free!

  1. #6 Areaofeffect in März 2014
    Rating: -1   
    Super guide! Vor allem das Token-Deck macht extrem viel spaß beim spielen und hat mich weit nach vorn gebracht in der Ranked Ladder. Danke für deine Mühe!!!
  2. #5 Areaofeffect in März 2014
    Rating: -1   
    Super guide! Vor allem das Token-Deck macht extrem viel spaß beim spielen und hat mich weit nach vorn gebracht in der Ranked Ladder. Danke für deine Mühe!!!
  3. #4 Areaofeffect in März 2014
    Rating: 0   
    Super guide! Vor allem das Token-Deck macht extrem viel spaß beim spielen und hat mich weit nach vorn gebracht in der Ranked Ladder. Danke für deine Mühe!!!
  4. #3 Rattenhase in März 2014
    Rating: 0   
    Vielen Dank!!! Super Guide
    Hat mit sehr geholfen
  5. #2 Notausgang in März 2014
    Rating: 1   
    Top Guide bin dem Midrange Deck 5 Ränge aufgestiegen!
  6. #1 Wololo81 in März 2014
    Rating: 1   
    Funktioniert bestens! 10/10